Call for Participation: 1. Spackeriade

 1. Spackeriade ( #spack1 )
– „… öffentliche Daten nützen“

17./18. November 2012
c-base in Berlin (http://c-base.org/)
Rungestrasse 20

Nach der erfolgreichen 0. Spackeriade setzen wir die Diskussion um die Themenkomplexe Öffentlichkeit vs. Privatsphäre, Postprivacy, Datalove und Open Data in diesem Jahr fort und laden ein zur #spack1. Im Mittelpunkt stehen die Folgen der sozialen und technischen Veränderungen der letzten Jahre, wie auch ein Blick in die Zukunft. Die Fragestellungen, auf die wir uns dieses Jahr konzentrieren:

  • Wie lassen sich in einer vernetzten Welt privat und öffentlich voneinander abgrenzen?
  • Massenhafte Digitalisierung des öffentlichen Raums zwischen Überwachung und der Erweiterung des eigenen Sichtfeldes: Nutzen öffentliche Daten dem Individuum mehr als sie ihm schaden?
  • Digitalisierte Öffentlichkeit im Kontext sozialer Machtgefälle: Nützen offene Daten nur den Mächtigen?
  • Wie kann eine faire, gegenseitige Öffnung von Individuen und Staat/Wirtschaftsunternehmen aussehen, welche Anforderungen müssen gelten?
  • Wie wollen wir als Gesellschaft Transparenz definieren und für wen fordern?
  • Kann man überhaupt postprivat leben?  Inwiefern ist der Wunsch nach Privatheit über den nach Nichtprivatheit zu stellen?
  • Sind Öffentlichkeit und Privatsphäre Spielplätze mit beweglichen Trennlinien?
  • Stehen Daten für sich, oder gibt es eine Meta-Ebene, in der ihre erwünschte oder unerwünschte Nutzung definiert werden?
  • Stellt die Digitalisierung die Gesellschaft vor Aufgaben, die mit Rezepten aus der analogen Welt zu lösen sind?

Einreichungen

Jeder Vortragsslot hat 60 Minuten inklusive Auf- und Abbau, sowie Nachfragen und Diskussion. Vortragssprache ist Deutsch.

Es steht uns Raum für Exponate zur Verfügung, um praktische Anwendungen, Medienkunst und ähnliche Objekte und Projekte präsentieren zu können. Exponate können ohne begleitenden Vortrag eingereicht werden.

Vortragsvorschläge werden eingereicht per E-Mail an spackeria@googlegroups.com mit  den folgenden Informationen:

  • Name des/der Vortragenden
  • Kontaktmöglichkeit (E-Mail, Telefon, IM)
  • Kurzbiographie/Links zur Person
  • Titel des Vortrags
  • Beschreibung des Vortrags (max. 500 Worte)

Die Frist zur Abgabe von Vortragsvorschlägen ist der 15. September, die Entscheidung über angenommene/abgelehnte Vorträge wird spätestens zum 1. Oktober erfolgen.

Über  die Annahme/Ablehnung der Vorschläge entscheidet die Organisationsgruppe welche sich aus Teilen der Spackeria, dem Data Scientist Michael Kreil (@MichaelKreil) und dem Internet-Vordenker und Autor Christoph Kappes (@christophkappes) zusammensetzt.

Das Vorgehen soll dabei möglichst transparent geschehen, Übereinstimmung mit den  Meinungen der Organisatoren ist keineswegs notwendig oder der Annahme zuträglich. Vorträge werden bewertet anhand der möglichen Diskussionen und inhaltlichen Fortschritte für uns alle.

Veröffentlichung

Die Slides werden auf unseren Webseiten zum Download gestellt, die Vorträge nach unseren Möglichkeiten aufgezeichnet und veröffentlicht.

Kostenerstattung

Da die Spackeria selbst keinerlei Finanzmittel besitzt, können wir keine Kosten erstatten oder Honorare zahlen.

[Update]

Der CfP wurde um eine Woche verlängert bis zum 22. September.

Advertisements

Über tante

Chimpanzee that!
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Call for Participation: 1. Spackeriade

  1. rm schreibt:

    Es scheint mir hierbei im Wesentlichen um die Frage zu gehen, ob es überhaupt Möglichkeiten der Privatsphäre im www gibt. Das ganze dann in googlegroups abzuwickeln hat, so scheint es mir, doch schon groteske Züge. Gibt es bei google doch keine Privatsphäre…

    • tante schreibt:

      Du kannst unter beliebiger Absenderadresse die Mail in die Googlegroup senden. Das ist nur _unsere_ Sammelstelle für Einreichungen. Wenn Du was einreichen willst und Angst vor Google hast, kannst Du mir die Einreichung auch gerne direkt an tante@the-gay-bar.com schicken und ich pack sie da rein

  2. Pingback: Berlin Web Week / 1. Spackeriade – 17.11.2012

  3. Pingback: datenkommunismus « yetzt

  4. Franz Keyser schreibt:

    Hey, das Bild ist von mir! Abmahnung ist anberaumt!

  5. Pingback: Termine im September | Leitmedium

  6. Pingback: Termine im September | Die datenschutzkritische Spackeria

  7. Pingback: Kleiner #Spack1 Vorgeschmack | Die datenschutzkritische Spackeria

  8. Pingback: “… öffentliche Daten nützen” Eine öffentliche Ablehnung « Differentia

  9. Pingback: Fahrplan 1. Spackeriade – “… öffentliche Daten nützen” | Die datenschutzkritische Spackeria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s